Ai_Weiwei_Portrait_2012_Credit_Ai_Weiwei_Studio
Ai_Weiwei_Portrait_2012_Credit_Ai_Weiwei_Studio

Fahrt zur großen Ausstellung

des weltbekannten chinesischen Künstlers.

 

"Der Sinn der Kunst ist der Kampf für die Freiheit.", sagt Ai Weiwei.

 

Mit seinen regimekritischen Äußerungen gegenüber der Regierung in China und als lange verfolgter Dissident wird Ai Weiwei zumeist als politischer Kunst-Aktivist wahrgenommen, der sich in seinen jüngsten Arbeiten mit Migration als Massenphänomen und Beispiel einer grundsätzlichen menschlichen Krise beschäftigt. In Düsseldorf bespielt Ai Weiwei gleich zwei Häuser. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen raumfüllende Installationen, die die enge Verbindung von Kunst und Politik im Werk von Ai Weiwei deutlich machen. Darunter ist auch die Arbeit "Life Cycle", die 2018 entstanden ist. Die zarte, über 17 Meter hohe Plastik aus Bambus und Sisalgarn stellt Figuren in einem Schlauchboot dar und ist erstmals in Europa zu sehen.

 Museumschefin Susanne Gaensheimer äußert sich über Ai Weiwei so:  "Als Aktivist ist er Künstler und als Künstler ist er Aktivist."


Donnerstag, 19. Juni 2019

 

Treffpunkt:  13:40 Uhr Bahnhof Sinsen

Führung im K21, Ständehausstraße 1: 16:00 Uhr

Imbiss: 18:00 Uhr

Rückkehr: ca 21:00 Uhr

Kosten Fahrt, Eintritt, Führung: für Mitglieder 20,00 EUR

Nichtmitglieder 23,00 EUR

 

Eine Anmeldung bis zum 8. 6.19 ist erforderlich:

telefonisch (0 23 65) 9 24 71-0

oder besser per Mail

sinsener-art@web.de



Hinweis:

Die Teilnehmer der Veranstaltung verpflichten sich die Verkehrsregeln einzuhalten. Der Verein ist zwar Veranstalter, übernimmt aber keinerlei Haftung bei etwaigen Unfällen.

Während der Exkursion werden üblicherweise Fotos gemacht, die auf die Homepage eingestellt und der Marler Zeitung zur Veröffentlichung angeboten werden.
Teilnehmer, die nicht fotografiert werden möchten, geben das bitte vorher an.