Es war wirklich viel los an diesem Erntedank-Wochenende in Marl!

 

Zu einem wahren Geheimtipp hat sich dabei das bunte Kulturfest im "Künstlerdorf Sinsen" entwickelt:

Zum 18. Male luden Sinsener Künstlerinnen und Künstler mit dem Verein sinsener art. zu einem abwechslungsreichen dreitägigen Kunstgenuss in die Liebfrauenkirche ein. Ein mitreißendes Programm aus Kunst, Literatur und Musik lockte nicht nur den Bürgermeister, sondern auch viele weitere Neugierige in die Ausstellungsräume. Vielfältige, qualitativ ansprechende Kunstwerke aus Malerei, Skulptur, Kalligrafie, Fotografie sowie Schmuck reizten die Besucher zum Staunen und Betrachten, aber auch zum Kauf an. Künstler und Publikum wurden zudem auch mit köstlichen, selbstgemachten Leckereien aus aller Welt verwöhnt, deren Präsentation am Bufett bestens die ästhetischen Ansprüche füllte. In einer Mitmachaktion durfte das Publikum wieder seine Lieblingskunst küren: Die Wahl fiel dabei deutlich auf die fantasie- und humorvollen Kleinkunstwerke von Simone Müller, die allen ein fröhliches Schmunzeln ins Gesicht zauberten. 

 

Am Ende der dreitätigen Veranstaltung waren Künstler und Publikum gleichermaßen begeistert.

Auf Wiedersehen, spätestens in einem Jahr beim 19. Sinsener Kulturfest!

 

 

Eindrücke vom Freitagabend:

Eröffnung durch Bürgermeister Werner Arndt; Lesung des Flusspoeten Thorsten Trelenberg; Musik von Katja Block

(Im Eifer des Gefechts hatte niemand geeignete Kameraausrüstung dabei, daher hier leider nur vage Eindrücke vom Programm...)

 


Eindrücke vom Samstag: 

Ausstellungsbegleitung durch Künstlerinnen und Künstler; Stärkung am Buffet; "Spirit of the Sixties" mit Vincebus

kaum jemanden hielt es auf den Stühlen! 


Eindrücke vom Sonntag:

Einstimmung durch die Sinsener Roten Hosen; Buffet; jazzig-soulig-bluesiger Genuss mit Round5; gefühlvoller Mädchenchor I Dolci, Publikumspreis


Publikumspreise:

1. Preis an Simone Müller für ihre Miniaturen

2. und 3. Preis an Guido Deinl für die Aquarelle "Haardspaziergang" und "Schmuddelwetter"

und noch ein 3. Preis an Detlev Laake für seine Sonnenblumen

 


Informationen zu den ausstellenden Künstlern :


Bericht der Marler Zeitung (leider wurde die tolle Gruppe ROUND5 vergessen...):